Aktuelles

Merck Promotionsstipendium an Lea Totzauer

Zum achten Mal fördert die Merck`sche Gesellschaft für Kunst und Wissenschaft e.V. hochbegabten wissenschaftlichen Nachwuchs im Fachbereich Chemie der TU Darmstadt. Diesjährige Stipendiatin ist Frau Lea Totzauer, die ihre Doktorarbeit mit dem Thema „(In) operando-Diffraktometrie zur strukturchemischen Analyse der Sauerstoffabhängigkeit von Materialien für die Thermometrie und Katalyse“ in der Anorganischen Chemie im Arbeitskreis von Frau Professor Albert anfertigt. Im Rahmen ihres Dissertationsvorhabens wird sie mittels (In) operando-Diffraktometrie die Änderungen der Strukturen von ausgewählten Leuchtstoffen und Katalysatoren untersuchen.

Ausführliche Beschreibung unter Aktuelles Fachbereich Chemie

Absolventen im AK 2017

Am 13.12.2017 bekamen Ihre Urkunden:

  • Carina Büchner mit Masterurkunde
  • Timo Schäfer mit Bachelorurkunde
  • Jan-Paul Siebert, Bachelor
  • Kilian Heckenberger, Bachelor

ISBB 2017 Freiburg

F.A.Z.-Uni-Ratgeber: Deutschlands beste Professoren werben für ihr Fach.

FAZ Beruf und Chance

Mangantetraborid: schöne Kristalle und unerwartet Peierls-verzerrt

Mn-Mn-Bindungen wurden für MnB4, das ein diamantähnliches Boratom-Gerüst aufweist, nicht erwartet. Strukturuntersuchungen an unter Transportbedingungen erhaltenen Kristallen zeigen jedoch zweifelsfrei, dass es sehr kurze Abstände zwischen den Manganatomen gibt. Theoretische Analysen weisen auf Stabilisierung durch Peierls-Verzerrung hin.

A. Knappschneider, C. Litterscheid, N.C. George, J. Brgoch, N. Wagner, J. Beck. J.A. Kurzman, R. Seshadri, B. Albert

Peierls-distorted monoclinic MnB4 with a Mn-Mn bond

Angew. Chem. 126 (2014), 1710-1714, Angew. Chem. Int. Ed. 53 (2014), 1684-1688

Absolventen 2013

Bei der Absolventenfeier am 19.12.2013 erhielten Dr. Roland Hord, Christin Maria Hamm (Master) und Andreas Reitz (Bachelor) ihr Abschlusszeugnisse
Bei der Absolventenfeier am 19.12.2013 erhielten Dr. Roland Hord, Christin Maria Hamm (Master) und Andreas Reitz (Bachelor) ihr Abschlusszeugnisse

Exkursion der Arbeitsgruppe zu H.C. Starck nach Goslar am 15.10.2012

Erfolgreiche AK-Absolventen 2011

Bei der Absolventenfeier am 14.12.2011 erhielten Carina Martschinke, Matthias Möller und Christin Hamm (von links nach rechts) ihre Bachelor- und Diplomzeugnisse
Bei der Absolventenfeier am 14.12.2011 erhielten Carina Martschinke, Matthias Möller und Christin Hamm (von links nach rechts) ihre Bachelor- und Diplomzeugnisse

Erste IREP-Studentin im AK-Albert

Nevena Cekic aus Ottawa war drei Monate in Darmstadt, die erste IREP-Studentin im Arbeitskreis Albert
Nevena Cekic aus Ottawa war drei Monate in Darmstadt, die erste IREP-Studentin im Arbeitskreis Albert

Aktuelles

Preis für besten Vortrag beim Thermoelectric Symposium des MRS Falls Meeting in Boston 2010

Frederick Stober hat mit seinem Vortrag „High Seebeck Coefficient in ScB~30, a Boron-rich Boride“ beim Thermoelectric Symposium des MRS Fall Meetings in Boston den Preis als einer der fünf besten Vortragenden gewonnen. Sein Vortrag wurde unter 84 Vorträgen ausgewählt und prämiert.

Mehrzentren-Bindungen in Elektronenmangel-Verbindungen

Ein neuer Typ von 4c2e-Bindung wurde kürzlich durch experimentelle Elektronendichtebestimmungen gefunden: im B6H7- -Ion befindet sich ein Proton über einer der Flächen des verzerrten Oktaeders. Topologische Analysen zeigen, daß dadurch drei pseudo-rhombische Ringe gebildet werden, die durch ringkritische Punkte charakterisiert sind. Die beteiligten Oktaederkanten weisen keine bindungskritischen Punkte auf.

Hofmann, Prosenc, Albert, Dalton Transactions, 2008, 3956 – 3958

 

Berylliumdiboriddicarbid: leider kein Supraleiter wie MgB2, aber seine Kristallstruktur kennt man nun

ELNES, EELS, XRD, DFT – mit diesen Methoden lässt sich überraschenderweise zeigen, dass BeB2C2 strukturell ein Graphitanalogon und kein MgB2-Analogon ist.

Hofmann, Rocquefelte, Halet, Baehtz, Albert, Angew. Chem. Int. Ed. 47 (2008) 2301