Aktuelles

Willkommen im Arbeitskreis Prof. Rehahn

“…Es ist doch entscheidend, was die jungen Menschen wissen und können! Nur ihr Wissen und Können qualifiziert sie zu ihrem Beitrag für unsere Gesellschaft, nicht ihre Titel….” Jahresbericht 2010, Prof. Rehahn

Meet Us @ 3rd European Conference on Smart Inorganic Polymers

Im Rahmen der 3. Europäischen Konferenz über intelligente anorganische Polymere wird Markus Gallei über die Herstellung und Anwendung von Ferrocen-haltigen Polymeren berichten. Speziell die Immobilisierung auf Oberflächen und die Schaltbarkeit mittels Oxidation/Reduktion stehen hierbei im Fokus. Weiterhin wird David Stock über magnetische adressierbare Opal Strukturen mit einem Poster informieren.

Dienstag 13.09.16 11:10

Ferrocene-Containing Polymer Structures: Preparation, Immobilization and Applications (Vortrag)

Christian Rüttiger, David Stock, Sebastian Schöttner, Daniel Scheid, Markus Gallei*

Dienstag 13.09.16 15:20

Magnetic addressable opal structures (Poster)

David Stock, Daniel Scheid, Tamara Winter, Olivier Sandre, Markus Gallei*

Posterpreis auf der „80th Prague Meeting on Macromolecules“ Tagung in Prag

27.07.2016 — Herr Sebastian Schöttner, Doktorand in der Nachwuchsgruppe von Dr.-Ing. Markus Gallei in der Makromolekularen Chemie, erhielt bei der diesjährigen Tagung zum Thema „Self-Assembly in the World of Polymers“ in Prag den 1. Posterpreis. Der Preis wurde von Professor Timothy P. Lodge (Chief Editor ACS Macromolecules) übergeben.

Die Tagung umfasst thematisch die Strategien zur hierarchischen Strukturierung Polymer-basierter Materialien für eine Vielzahl von technischen und biologischen Anwendungen. Das Prinzip der Selbstanordnung zur Herstellung von funktionalen Strukturen auf der Nanometerskala wurde besonders hervorgehoben. Herr Schöttner präsentierte in diesem Kontext seine ersten Ergebnisse im Zuge des erfolgreichen LOEWE Schwerpunkts iNAPO (ionenleitende Nanoporen) als Poster mit dem Titel „Preparation of Porous Functional Films by Microphase Separation of Block Copolymers“.

Meet Us @ 6th International Colloid Conference

6th International Colloids Conference

01.06.2016 — Die 6. Internationale Kolloid Konferenz bringt weltweit renomierte Wissenschaftler zusammen um sich auf den Feldern der Kolloid und Oberflächenchemie über neueste Entwicklungen auszutauschen. Dr. Markus Gallei wird auf der Tagung einen Vortrag halten.

Dienstag 21.06.2016 16:50 (Salon 3):

Stimuli-responsive colloidal architectures and polymer opal films (Vortrag)

Markus Gallei*, Daniel Scheid, Christian Schäfer, David Stock, Steffen Vowinkel.

“iNAPO” erhält Auszeichnung

Mit dem Forschungsprogramm „iNAPO“ gehört die TU Darmstadt zu den Preisträgern des Wettbewerbs „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ 2016. Die Arbeitsgruppe ist mit einem Teilprojekt durch Dr. Markus Gallei und Sebastian Schöttner an iNAPO beteiligt.

Meet Us @ Progress in Paper Physics Seminar 2016

Progress in Paper Physics Seminar 2016

27.05.2016 — Das Progress in Paper Physics Seminar 2016 findet in Darmstadt statt und bietet ein Forum für führende Experten in der Papierphysik als auch für Ingenieure aus der Industrie mit dem Interesse an neuesten Entwicklungen und Innovationen.

Dienstag 23.08.2016 15:30:

Paper-based block copolymer and functional polymer membranes (Poster) – Sebastian Schöttner, Christian Rüttiger, Heinz-Joachim Schaffrath, Markus Biesalski, Markus Gallei.

Meet Us @ Self assembly in the world of Polymers

Self assembly in the world of Polymers

27.05.2016 — Das Symposium dreht sich um die letzten Entwicklungen in der Herstellung, Charakterisierung und theoretischen Beschreibung von selbstanordnenden polymeren Systemen und ihre biologischen und technischen Anwendungen

Montag 11.07.2016 17:00 Uhr und Dienstag 12.07.2016 17:00 Uhr:

Preparation of porous functional films by microphase separation of block copolymers (Poster) – Sebastian Schöttner, Heinz-Joachim Schaffrath, Markus Gallei.

Meet Us @ LPP16

World Congress On Living Polymerizations and Polymers 2016

27.05.2016 — Bei der LPP16 (World Congress On Living Polymerizations and Polymers) in Budapest die vom 29. Mai – 3. Juni stattfindet und sich rund um das Thema lebende Polymerisationen und Polymere dreht wird der Arbeitskreis Rehahn mit folgendem Poster vertreten sein:

Dienstag 31.05.2106 17:20 Uhr:

Synthesis of Metallopolymer-Grafted Block Copolymers – Michael Appold, Christian Rüttiger, Markus Gallei.

LOEWE fördert Nachwuchs in der Chemie

Natürlich vorkommende Membranen enthalten Proteine, die sehr selektiv physikalische und chemische Signale wahrnehmen und in messbare bspw. elektrische Signale umwandeln können. Im Zuge des LOEWE-Projekts „Ionenleitende Nanoporen (iNAPO)“ sollen sowohl Bau- wie auch Funktionsprinzipien biologischer Ionenkanäle verstanden werden und Wege eruiert, diese Funktionen für synthetische Ionenkanäle zu adaptieren und weiter auszubauen. Die Kopplung biologischer Nanoporen mit Kunststoff-Nanoporen soll im Zuge des seit Beginn des Jahres laufenden Verbundprojektes zu einer neuen Plattform sensorischer Devices führen, die in der Analytik und der Biomedizin zum Einsatz kommen sollen. Im Zuge des LOEWE-Projekts iNAPO werden die drei Nachwuchsgruppen von Jr.-Prof. Dr. Annette Andrieu-Brunsen, Dr. Alesia Tietze und Dr.-Ing. Markus Gallei im Fachbereich Chemie mit je einer Doktorandenstelle gefördert.

Polymer Chemistry – One for all: Cobalt-haltige Polymethacrylate

11.01.2015 — Ein neues Cobalt-haltiges Monomer wurde mittels freier und kontrollierter radikalischer Polymerisation zu Homo-, Co- und Blockcopolymeren umgesetzt.

Die erhaltenen Metallopolymere zeigen ein multi-redox responsives Verhalten und lassen sich über einen weiten Spannungsbereich elektrisch oder elektrochemisch schalten. Des Weiteren können diese Polymere als präkeramische Materialien eingesetzt werden, welche nach thermischer Behandlung zu magnetischen Cobaltoxiden umgewandelt werden können. Die erhaltenen Materialien bieten eine Plattform für selektive Freisetzungen, Nanolithography oder magnetische Bauteile auf Basis eines weichen Polymer-Templats.

One for all: cobalt-containing polymethacrylates for magnetic ceramics, block copolymerization, unexpected electrochemistry, and stimuli-responsiveness

C. Rüttiger, V. Pfeifer, V. Rittscher, D. Stock, D. Scheid, S. Vowinkel, F. Roth, H. Didzoleit, B. Stühn, J. Elbert, E. Ionescu and M. Gallei*

Special Issue „Novel Design Strategies for new functional materials“

01.12.2015 — Im Rahmen einer Sonderausgabe des Journal of Materials Chemistry C zum Thema „Novel Design strategies for new functional materials“ konnte ein Beitrag aus der Nachwuchsgruppe von Dr. Gallei eingebracht werden.

Die Arbeit konzentriert sich auf die Herstellung neuartiger 3-dimensionaler Kohlenstoffstrukturen auf Basis hybrider Polymerpartikel und den Einsatz des Schmelzscherverfahrens für hybride Systeme. Das besondere Verfahren ermöglicht eine großflächige und einfache Herstellung poröser Kohlenstoffstrukturen.

3D-Ordered Carbon Materials by Melt-Shear Organization for Tailor-Made Hybrid Core-Shell Polymer Particle Architectures

Steffen Vowinkel, Christian G. Schäfer, Gennady Cherkashinin, Claudia Fasel, Felix Roth, Na Liu, Christian Dietz, Emanuel Ionescu and Markus Gallei

Journal of Materials Chemistry C – Hot Article

Smart polymer inverse-opal photonic crystal films by melt-shear organization for hybrid core–shell architectures

24.09.2015 — Der Beitrag zu polymeren Inversopalfilmen wurde vom Journal of Materials Chemistry C in die Auswahl der “Hot Articles 2015” aufgenommen.

In dem Artikel wird die Entwicklung einer neuen Strategie für stimuli-responsive Inversopale beschrieben. Die besonderen optischen Eigenschaften in Abhängigkeit verschiedener Stimuli eröffnet neue Möglichkeiten zur Herstellung von Sensoren.

Smart polymer inverse-opal photonic crystal films by melt-shear organization for hybrid core–shell architectures

C. G. Schäfer, T. Winter, S. Heidt, C. Dietz, T. Ding, J. J. Baumberg und M. Gallei

Meet Us @ ACS Boston

250th ACS National Meeting & Exposition: Innovation from Discovery to Application

11.08.2015 — Bei der ACS in Boston die vom 16. – 20. August stattfindet und sich rund um das Thema Innovationen dreht wird der Arbeitskreis Rehahn mit folgenden Postern und Tagungsbeiträgen vertreten sein:

Sonntag 16.08.2015 18:00 Uhr und Montag 17.08.2015 20:00 Uhr:
Magneto-responsive hybrid colloidal architectures: Preparation, processing, and opal film formation (Poster) – Daniel Scheid, Markus Gallei.

Eco-friendly scratch resistant wood coatings based on silica nanoparticles (Poster) – Christopher Alt, Cynthia Cordt, Roland Klein.

Mittwoch 19.08.2014 14:20 Uhr:
Introducing metal-containing monomers in emulsion polymerization for the preparation of smart stimuli-responsive polymeric opal structures (Vortrag) – Daniel Scheid, Markus Gallei.

Das vollständige Programm findet sich hier.

Cover Artikel bei ACS Macro Letters

21.07.2015 – In der aktuellen Ausgabe der ACS Macro Letters zeigt das Cover die Arbeiten zu Metallopolymer-basierten Blockcopolymeren als Ausgangsmaterial für Kolloidale Architekturen mit hochgeordneten lamellaren oder zylindrischen Nanodomänen.

Metallopolymer-Based Shape Anisotropic Nanoparticles

(ACS Macro Lett. 07/2015) (page 731-735)

Bernhard V. K. J. Schmidt, Johannes Elbert, Daniel Scheid, Craig J. Hawker, Daniel Klinger, and Markus Gallei

Buchbeitrag zu Functional Metallosupramolecular Materials

19.02.2015 — In dem im August 2015 erscheinenden Buch Functional Metallosupramolecular Materials, welches einen Überblick über die Anwendung funktionaler supramolekularer Metalle in magnetischen, photonischen und elektronischen Materialien gibt, werden die Arbeiten von Dr. Markus Gallei und M.Sc. Johannes Elbert aus dem Arbeitskreis Rehahn in dem Buchkapitel Recent Advances in Immobilized Ferrocene-Containing Polymers präsentiert.

Functional Metallosupramolecular Materials
by Felix Schacher und John Hardy

Series edited by Hans-Jörg Schneider, Mohsen Shahinpoor; Contributions by Andrew Smith, Hanadi F. Sleiman, Vivian W. W. Yam, George R. Newkome, Alaa S. Abd-El-Aziz and Markus Gallei.

There is great interest in metallosupramolecular materials because of their use in magnetic, photonic and electronic materials. Functional Metallosupramolecular Materials focuses on the applications of these materials covering the chemistry underlying the synthesis of a variety of ligands to coordinate various metal ions and the generation of 2D and 3D materials based on these constructs.

The book starts by looking at different metallosupramolecular systems including naturally occurring functional metallosupramolecular materials; DNA-based metallosupramolecular materials; metallopolymers; metallogels as well as functional materials based on MOFs. Subsequent chapters then systematically cover the different applications such as molecular computation, spin-crossover, light harvesting and as photocatalysts for the production of solar fuels.

The book provides an overview of functional metallosupramolecular materials that will be of interest to graduate students, academics and industrial chemists interested in supramolecular chemistry, materials science and the materials applications.

Print ISBN: 978-1-78262-022-8

PDF eISBN: 978-1-78262-267-3

DOI: 10.1039/9781782622673

Meet Us @ Frontiers in Polymer Science

Fourth International Symposium Frontiers in Polymer Science

03.05.2015 — Der Arbeitskreis Rehahn wird dieses Jahr bei dem 4. Internationalen Symposium Frontiers In Polymer Science, welches vom 20. – 22. Mai am Gardasee in Italien stattfindet, mit einem Posterbeitrag vertreten sein:

Stimuli-Responsive Hybrid Block Copolymer and Colloidal Architectures – Christian Rüttiger, Daniel Scheid, Christian Schäfer, Johannes Elbert, and Markus Gallei

Das vollständige Programm findet sich hier.

Meet Us @ Makromolekulares Kolloquium 2015 in Freiburg

Makromolekulares Kolloquium 2015 in Freiburg

19.02.2015 — Auch bei dem diesjährigen Makromolekularen Kolloquium 2015 in Freiburg wird der Arbeitskreis Rehahn mit folgendem Poster vertreten sein:

Freitag 27.02.2015 10:30 Uhr:

Polymeric Opal Structures: Preparation, Stimuli-Responsiveness and Ceramic Precursor – Daniel Scheid, Ch. G. Schäfer, S. Vowinkel, M. Rehahn und M. Gallei

Das vollständige Programm findet sich hier.

Effect of Molecular Architecture on Single Polymer Adhesion

16.02.2015 — In Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreisen von Prof. Thorsten Hugel an der TU München und Prof. A. Dieter Schlüter der ETH Zürich wurde eine neuartige Methode entwickelt, das Reibungsverhalten von nanometegroßen Polymersystemen anhand eines einzigen Polymeren mittels AFM zu untersuchen.

Effect of Molecular Architecture on Single Polymer Adhesion

Sandra Kienle, Markus Gallei, Hao Yu, Baozhong Zhang, Stefanie Krysiak, Bizan N. Balzer, Matthias Rehahn, A. Dieter Schlüter, und Thorsten Hugel

“Several applications require strong noncovalent adhesion of polymers to substrates. Graft and branched polymers have proven superior to linear polymers, but the molecular mechanism is still unclear. Here, this question is addressed on the single molecule level with an atomic force microscopy (AFM) based method. It is determined how the presence of side chains and their molecular architecture influence the adhesion and the mobility of polymers on solid substrates. Surprisingly, the adhesion of mobile polymers cannot significantly be improved by side chains or their architecture. Only for immobile polymers a significantly higher maximum rupture force for graft, bottle-brush, and branched polymers compared to linear chains is measured. Our results suggest that a combination of polymer architecture and strong molecular bonds is necessary to increase the polymer–surface contact area. An increased contact area together with intrachain cohesion (e.g., by entanglements) leads to improved polymer adhesion. These findings may prove useful for the design of stable polymer coatings.”

Langmuir, 2014, 30 (15), pp 4351–4357.

Meet Us @ MSE 2014, Darmstadt

MSE 2014 in Darmstadt

09.09.2014 — Vom 23. – 25. September findet in Darmstadt die von der Deutschen Gesellschaft für Materialkunde organisierten Konferenz Materials Science Engineering (MSE 2014) statt. Im Fokus stehen Themen wie Funktionale Materialien, Konstruktionswerkstoffe, Simulation und Modellierung sowie Biomaterialien. Der Arbeitskreis Rehahn ist bei der MSE mit 2 Posterbeiträgen und 3 Vorträgen aktiv vetreten:

Dienstag bis Donnerstag 23.- 25.09.2014:

Single-Source Magnetic Nanorattles By Using Convenient Emulsion Polymerization Protocols (Poster) – D. Scheid, E. Ionescu, G. Cherkashinin, M. Gallei.

Dienstag bis Donnerstag 23.- 25.09.2014:

Paper-Supported Stimuli-Responsive Opal Films (Poster) – C. Schäfer, M. Biesalski, M. Rehahn, M. Gallei.

Mittwoch 24.09.2014 09:45 Uhr:

Multi Stimuli-Responsive Paper-Supported Elastomeric Opal Films for Enhanced and Reversible Optical Response (Vortrag) – C.G. Schäfer (Sp), M. Gallei.

Mittwoch 24.09.2014 10:15 Uhr:

Paper –Lignin-Epoxy Composites (Vortrag) – H. Kröling, S. Mehlhase, S. Schabel, N. Nubbo, J. Fleckenstein, M. Duetsch, O. Ringena, S. Valkonen.

Donnerstag 25.09.2014 11:30 Uhr:

Design of Silicon- and Iron-Containing Polymers as Feasible Ceramic Precursors (Vortrag) – D. Scheid, V. Rittscher, M. Gallei. (Vortrag)

Das vollständige Programm findet sich hier.

2014-03 Cover Letter