Archiv aus Datenquelle

Archiv

  • 17.09.2010

    Evonik Röhm GmbH unterstützt die Arbeitsgruppe Prof. Schäfer

    v.l.n.r: F. Linné, PR-Managerin Evonik Services GmbH, Dr. G. Wolter, Standortleiter Evonik Röhm GmbH, Doktorand B. Waldschmidt, Dr. K. Nothnagel, Vereinigung von Freunden der TUD, Dr. W. Otten, Geschäftsführer Evonik Röhm GmbH, Prof. Dr. Rolf Schäfer

    Evonik Röhm GmbH spendet über die Vereinigung von Freunden der TU Darmstadt 7.500 € zum Aufbau einer Vakuumkammer

    Die Forschung der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Rolf Schäfer beschäftigt sich mit der Untersuchung der physikochemischen Eigenschaften von metallischen und bimetallischen Clustern. Die Cluster bestehen aus wenigen bis einigen hundert Atomen und zeigen als typische nanoskalige Objekte ein sehr stark ausgeprägtes größenabhängiges Verhalten. Vor allem die optischen, magnetischen und katalytischen Eigenschaften der Cluster versprechen in Zukunft interessante Anwendungsmöglichkeiten.

  • 01.09.2010

    Wenn Quanten Tunneln: Vom Protonentransport zur Enzymkatalyse

    Tunnelprozesse von Protonen oder schwereren Teilchen sind fundamentale Schritte in vielen chemischen, physikalischen oder biochemischen Reaktionen.

    Vom 5. September 2010 bis zum 9. September 2010 findet an der TU Darmstadt der „XVth International Workshop on Quantum Atomic and Molecular Tunneling in Solids and other Condensed Phases 2010“ statt.

  • 01.09.2010

    DECHEMA-Studentenpreis 2010 an Dipl.-Ing. Nicolai Wörz

    Preisträger Dipl.-Ing. Nicolai Wörz

    Der DECHEMA-Studentenpreis wird an Absolventen der Fachrichtungen Technische Chemie, Chemische Verfahrenstechnik/Chemieingenieurwesen und Biotechnologie für ein besonders kurzes und damit effizientes Studium bei hervorragenden fachlichen Leistungen vergeben. Mit dem diesjährigen DECHEMA-Studentenpreis für Technische Chemie wird Herr Dipl.-Ing. Nicolai Wörz ausgezeichnet. Herr Wörz hat seine Diplomarbeit auf dem Gebiet der Heterogenen Katalyse und Reaktionstechnik bei Prof. Dr. Claus angefertigt, deren wesentlichen Ergebnisse in der renommierten Zeitschrift Journal of Physical Chemistry C bereits veröffentlicht wurden.

  • 27.07.2010

    Dr. Christina Marie Thiele erhält ERC Starting Grant

    Dr. Christina Thiele (35), Emmy Noether-Nachwuchsgruppenleiterin am Clemens-Schöpf-Institut für Organische Chemie und Biochemie, erhält in der dritten Ausschreibungsrunde des European Research Council (ERC) einen „Starting Independent Researcher Grant“ in Höhe von 1,5 Millionen Euro.

  • 15.07.2010

    Darmstädter Chemiker zur Nobelpreisträger-Tagung in Lindau eingeladen

    Torsten Gutmann im Gespräch mit Nobelpreisträger Prof. Rudolph A. Marcus (1992 Chemie), dem Vater der Elektronentransfertheorie.

    Unter dem Motto „Educate, Inspire, Connect“ fand in diesem Jahr vom 27. Juni bis 2. Juli das 60. Nobelpreisträgertreffen in Lindau am Bodensee statt. Das von der „Stiftung Lindauer Nobelpreisträgertreffen“ unter der Präsidentschaft von Gräfin Bettina Bernadotte organisierte Treffen war das 3. interdisziplinäre und bisher größte Treffen dieser Art. Etwa 20.000 junge Nachwuchswissen-schaftler/innen aus 70 Nationen wurden hierfür vorgeschlagen.

  • 05.07.2010

    Premiere im Fachbereich Chemie: Erster Master of Science Chemie

    Frau Thi Thu Thang Ngyuen ist erste Masterabsolventin im Fachbereich Chemie.

    Über den ersten erfolgreichen Masterabschluss freut sich der Fachbereich Chemie: Frau Thi Thu Thang Nguyen aus Vietnam, die auch erste Absolventin des im Sommersemester 2004 eingeführten Studiengangs „Bachelor of Sciene Chemie“ an der TU Darmstadt war, schloss nun ihr Masterstudium in der Regelstudienzeit ab. Ihre Masterarbeit fertigte sie in der Arbeitsgruppe von Herrn Prof. Dr. Herbert Vogel im Fachgebiet Technische Chemie an.

    Am 7. Juli 2010 wird Frau Nguyen im Rahmen der Absolventenfeier des Fachbereichs Chemie ihre Urkunde „Master of Science Chemie“ überreicht.

  • 05.07.2010

    Marie und Karl Schack-Stiftung unterstützt Forschung an Hybridstrukturen aus Bio- und Nanomaterialien

    Herr Dipl. Ing. Thorsten Heinlein

    Die Karl und Marie Schack-Stiftung, Frankfurt/Main, fördert seit Juni für die Dauer von zwei Jahren Dipl. Ing. Thorsten Heinlein im Rahmen seiner Dissertationsarbeit die er in der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Jörg Schneider, Fachgebiet Anorganische Chemie durchführt.

    Bearbeitet wird das Themengebiet funktioneller bio-/nanostrukturierter Hybridmaterialien. Ausgangspunkt der Forschungsarbeiten sind sog. Carbon Nano Tubes, CNTs, nanoskalige Objekte aus Kohlenstoff und deren Wechselwirkung mit Biomolekülen, wie z. B. Proteinen oder DNA.

  • 25.06.2010

    Hessisches Wissenschaftsministerium fördert LOEWE-Schwerpunkt aus der Chemie

    Soft Control – Mit Polymeren an Grenzflächen Funktionen effizient schalten

    In der 3. Staffel des Forschungsförderungsprogramms LOEWE werden insgesamt acht Projekte ab 2011 für drei Jahre gefördert. Ausgewählt wurden neben einem Zentrum und sechs weiteren Schwerpunktprojekten der LOEWE-Schwerpunkt SOFT Control – Mit Polymeren an Grenzflächen Funktionen effizient schalten, dessen Koordinator Prof. Markus Biesalski ist. Das Projekt wird mit 4,5 Millionen Euro gefördert. Sechs Arbeitsgruppen aus dem Fachbereich Chemie und je eine Arbeitsgruppe aus dem Fachbereich Biologie und Physik sowie das Deutsche Kunststoff-Institut (DKI) sind an SOFT-Control beteiligt.

  • 19.05.2010

    Alarich-Weiss-Preis 2010

    Preisträger Dipl.-Ing. Sven Heiles

    Aus Anlass seines 70. Geburtstags haben die Schüler von Professor Alarich Weiss einen Preis für hervorragende Arbeiten in Physikalischer Chemie an der TU Darmstadt gestiftet. Damit soll jährlich eine herausragende Diplomarbeit von Studierenden des Eduard-Zintl-Instituts im Fachbereich Chemie verliehen werden. Der Preis ist mit 1000 € dotiert. Über die Auswahl entscheidet ein Kuratorium bestehend aus Vertretern der Industrie und Hochschule.

    Der Preisträger im Jahr 2010 ist Herr Dipl.-Ing. Sven Heiles aus dem Arbeitskreis von Prof. Dr. Rolf Schäfer. Das Thema seiner Diplomarbeit lautet „Molekularstrahlexperimente an reinen und Cs-dotierten BiN-Clustern“.

  • 19.05.2010

    Alarich-Weiss-Preis 2010

    Preisträger Dipl.-Ing. Sven Heiles

    Aus Anlass seines 70. Geburtstags haben die Schüler von Professor Alarich Weiss einen Preis für hervorragende Arbeiten in Physikalischer Chemie an der TU Darmstadt gestiftet. Damit soll jährlich eine herausragende Diplomarbeit von Studierenden des Eduard-Zintl-Instituts im Fachbereich Chemie verliehen werden. Der Preis ist mit 1000 € dotiert. Über die Auswahl entscheidet ein Kuratorium bestehend aus Vertretern der Industrie und Hochschule.

  • 14.04.2010

    Humboldt-Stipendiat am Fachbereich Chemie

    Dr. T. Ratajczyk (links), Prof. G. Buntkowsky (rechts)

    Dr. Tomasz Ratajczyk, Wissenschaftler am Institute of Organic Chemistry of the Polish Academy of Sciences in Warschau wurde durch ein einjähriges Forschungsstipendium der Alexander von Humboldt Stiftung ausgezeichnet.

    Er ist Experte für die Untersuchung und Manipulation der Spindynamik in der Kernspinresonanz.

  • 30.03.2010

    BMBF-TÜBITAK IntenC-Austauschprogramm

    4. Workshop zum Themengebiet Nanomaterials und Nanotechnology vom 12.4.-15.4.2010

    Im Rahmen des BMBF-TÜBITAK IntenC-Austauschprogrammes findet vom 12.4.-15.4.2010 der 4. Workshop zum Themengebiet Nanomaterials und Nanotechnology wieder im Georg Lichtenberghaus der TUD statt.

  • 19.03.2010

    Dr. Christina Marie Thiele erhält den Heinz Maier-Leibnitz-Preis 2010

    Wichtigste Auszeichnung für Nachwuchswissenschaftler in Deutschland

    Ausgezeichnet wird Frau Dr. Thiele für ihre Arbeiten auf dem Gebiet der NMR-spektroskopischen Strukturbestimmung organischer Verbindungen in anisotropen Medien mittels residualer dipolarer Kopplungen (RDCs). Ein Forschungsfeld, das nur von wenigen Forschergruppen weltweit beherrscht wird.

  • 18.03.2010

    Wissenschaftlicher Rat der AiF

    Professor Rehahn wurde zum Stellvertretenden Vorsitzenden des Wissenschaftlichen Rates der AiF gewählt.

  • 22.12.2009

    Außerirdischer Appell gegen die globale Klimaerwärmung mit Direktschaltung zum Krisengebiet Malediven

    Wie in jedem Jahr wurden wieder hunderte Zuschauer in der Weihnachtsvorlesung der Chemie durch eine faszinierende Show geführt. Unter dem Motto „Kampf für die globale Abkühlung“ gelang es der Crew der Rampatrouille Or-Ion+ (Dr. Meusinger und die Arbeitsgruppen Dr. Thiele und Prof. Reggelin) durch aufwendige Experimente zumindest eine Flasche Bier abzukühlen.