Archiv aus Datenquelle

Archiv

  • 18.12.2014

    Christian M. Schilling erhält Merck-Promotionsstipendium

    Christian Michael Schilling, ausgezeichnet durch ein 2jähriges Promotionsstipendium der Merck`schen Gesellschaft für Kunst und Wissenschaft e.V.

    Zum fünften Mal fördert die Merck`sche Gesellschaft für Kunst und Wissenschaft e.V. hochbegabten wissenschaftlichen Nachwuchs im Fachbereich Chemie. Diesjähriger Stipendiat ist Herr Christian Michael Schilling, der seine Doktorarbeit mit dem Thema „In situ-Spektroskopie von Oxidationsreaktionen über Ceroxid-haltigen Goldkatalysatoren“ in der Physikalischen Chemie im Arbeitskreis von Herrn Prof. Dr. Christian Hess anfertigt. Im Rahmen seines Dissertationsvorhabens wird er mittels der in situ-Spektroskopie Oxidationsreaktionen über Ceroxid-haltigen Goldkatalysatoren untersuchen, um Rückschlüsse auf die Wirkungsweise dieses Katalysators zu erhalten und die Eigenschaften wie Aktivität, Selektivität und Langzeitstabilität zu verbessern.

  • 05.12.2014

    Adolf Messer Preis für Jun.-Prof. Annette Andrieu-Brunsen

    Ausgezeichnet für herausragende Forschung

    Juniorprofessorin Annette Andrieu-Brunsen erhielt am 04. Dezember für ihr Forschungsprojekt zu nanoskaliger Kontrolle von chemischen Reaktionen an keramischen Membranen den mit 50.000 Euro dotierten Adolf-Messer-Preis. Der Adolf-Messer-Preis ist der höchstdotierte Wissenschaftspreis der TU Darmstadt.

  • 01.12.2014

    Erfolgreiches Experiment

    Eine promovierte Chemikerin begeister die Jugend im Labor

    Mit frischen Ideen und Freude am Lehren hat Andrea-Katharina Schmidt sich in ihre neuen Aufgaben als Leiterin des Merck-TU Darmstadt-Juniorlabors eingefunden und ermöglicht Schülerinnen und Schülern spannende Einblicke in die Chemie. Zeit für eine erste Bilanz.

  • 27.11.2014

    Zukunftsversprechen Chemie

    Vor der Podiumsdiskussion gab es drei einleitende Impulsvorträge: TU-Professor Herbert Vogel sprach über die Energiewende und visionäre Kraftstoffe. Bild: Claus Völker

    Podiumsdiskussion unterstreicht Bedeutung der Chemie für unseren Wohlstand

    Was bringt uns die Chemie in Zukunft? Biegsame Bildschirme, neue Leichtbaumaterialien für Autos und leistungsstärkere Batterien? Oder gar die Lösung des Energieproblems? Diese und weitere Fragen diskutierten Wissenschaftler und Industrievertreter am 26. November im Maschinenhaus der TU Darmstadt.

  • 13.11.2014

    Vorbildliche Lehre wird im Fachbereich Chemie dreimal belohnt

    Gastprofessor Dr. M. Prechtl (re.) erhielt den Fachbereichs-Preis und Sonderpreis Gender & Diversity. Prof. Dr. F. Müller-Plathe (mi.) erhielt zusammen mit Prof. Dr. A. Nordmann (li.) den Sonderpreis für Interdisziplinäre Lehre. Foto: S. Minol

    Athene Preis für Gute Lehre 2014 geht an Gastprofessor Dr. Prechtl und Prof. Dr. Müller-Plathe zusammen mit Prof. Dr. Nordmann

    Prof. Dr. Florian Müller-Plathe vom Fachbereich Chemie erhielt zusammen mit Prof. Dr. Alfred Nordmann vom Fachbereich Gesellschafts- und Geschichtswissenschaften den Sonderpreis „Interdisziplinäre Lehre“ in Höhe von 3.000 Euro für die Diskussionsveranstaltung „Chemische

  • 06.11.2014

    Fachbereich Chemie im Vorstand der ASIIN-Mitgliedergruppen vertreten

    Für die Mitgliedergruppe Technisch-Naturwissenschaftliche Vereine und berufsständische Organisation wurde Frau Prof. Dr. Barbara Albert, Geschäftsführende Direktorin des Eduard-Zintl-Instituts und amtierende Vizepräsidentin der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) in den Vorstand der ASIIN gewählt. Im Vorstand der Mitgliedergruppe Wirtschaft und Sozialpartner setzt Prof. Dr. Klaus Griesar, Senior Manager Business der Firma Merck KGaA, seine langjährige Mitarbeit fort.

  • 22.09.2014

    So macht Chemie Spaß

    Tag der offenen Tür und Experimentalshow am Fachbereich Chemie

    Der Samstag (20.09.) stand am Fachbereich Chemie ganz im Zeichen von Besucherinnen und Besuchern: Beim Tag der offenen Tür konnten Gäste einen Blick werfen hinter die Kulissen der Universität, abends wurde eine spektakuläre Experimentalshow geboten – bis ein Gewitter dem Ganzen ein Ende setzte.

  • 04.09.2014

    Posterpreis für Frau Sabrina Mehlhase

    28th ACS National Meeting & Exposition: Chemistry & Global Stewardship

    Bei der 28th ACS National Meeting & Exposition, welche vom 10. – 14.08.2014 in San Francisco (Kalifornien) stattfand, stand die Nachhaltigkeit in der Chemie ganz im Fokus. Die American Chemical Society (ACS) ist mit 163.000 Mitgliedern die größte wissenschaftliche Community der Welt und stellt ebenso die größte Konferenz mit ca. 20.000 Teilnehmern. Der Arbeitskreis von Prof. Rehahn war dort mit einem Vortrag und 5 Posterbeiträgen aktiv vertreten. Dabei wurde Sabrina Mehlhase und ihre Coautoren (Christian Schäfer, Jan Morsbach, Daniel Scheid, Holger Frey and Markus Gallei) für ihren Beitrag „Efficient

  • 19.08.2014

    Chemie im Comic – komische Chemie?

    Bild: Claus Völker

    Unter dem Motto „Chemie im Comic – komische Chemie?“ fand am 23.07.2014 die mittlerweile 14. Experimentalchemie-Vorlesung für Schüler statt, zu der alljährlich die Fa. Merck und das Institut für Organische Chemie in den Kekulé-Hörsaal einladen. Seit 2005 wird diese abwechslungsreiche Veranstaltung kurz vor den Sommerferien von Frau Dr. Christa Jansen von der Schulförderung bei Merck organisiert und von Prof. Michael Reggelin und Dr. Reinhard Meusinger gemeinsam mit einigen Helfern durchgeführt.

  • 19.08.2014

    AK Albert gewinnt ChemCup 2014

    hintere Reihe (v. l. n. r.): Murat Gürsoy, Andreas Reitz, Sebastian Beutel, Matthias Möller, Viktor Klippenstein. vorne (v. l. n. r.): Kathrin Hofmann, Halil Yildirim, Dennis Henge, Christina Birkel, Jonathan Birkel

    Bei der diesjährigen Auflage des ChemCup, des Fußballturniers des Fachbereichs Chemie, gewann zum ersten Mal ein Team aus dem Eduard-Zintl-Institut. Der AK Albert, alias „FC Eduardo“, setzte sich im Finale verdient mit 3:0 gegen die Titelverteidiger, die „Biochemical Brothers“ des AK Kolmar, durch. Nach zwei Finalniederlagen in Folge gegen die Biochemiker konnten bei der dritten Auflage des Finals nun die Festkörperchemiker siegen.

  • 23.07.2014

    Frederiks-Medaille für Prof. Dr. Wolfgang Haase

    Herr Prof. Dr. Wolfgang Haase, wurde am Rande der 25. International Conference on Liquid Crystals in Dublin am 1.Juli 2014 in Gegenwart der über 600 Tagungsteilnehmer mit der Frederiks-Medaille für 2013 ausgezeichnet, dies für seine „brillanten, hervorragenden Arbeiten zur Physikalischen Chemie der Flüssigkristalle“, wie es in der Laudatio hieß.

    Die Medaille gilt weltweit als eine der höchsten Auszeichnungen für erfolgreiches Forschen auf dem Flüssigkristallgebiet. Sie ist benannt nach

  • 10.07.2014

    Nicolai T. Wörz erhält Promotionspreis der Familie Bottling-Stiftung

    Preisträger Dr.-Ing. Nicolai T. Wörz und Stifterin Nicole Hörig.

    Die Familie Bottling-Stiftung hat am 9. Juli 2014 den mit 3.000 Euro dotierten Preis für eine herausragende Doktorarbeit im Fachbereich Chemie der TU Darmstadt verliehen. Diesjähriger Preisträger ist Dr.-Ing. Nicolai Tonio Wörz, der im Fachgebiet Technische Chemie in der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Peter Claus mit Auszeichnung promovierte.

  • 07.07.2014

    Förderung für Simulationen

    Hierarchische Multiskalen-Simulationen des Molekültransports in einer Polymermatrix, Bild: Computergestützte Physikalische Chemie, TU Darmstadt

    Prof. Nico van der Vegt und PD Dr. Frédéric Leroy am neuen SFB/TRR 146 beteiligt

    „Multiskalen-Simulationsmethoden für Systeme der weichen Materie“ heißt der neue von der DFG ab Oktober geförderte Sonderforschungsbereich Transregio 146 an der TU Darmstadt.

  • 12.06.2014

    Christin Hamm erhält Alarich-Weiss-Preis 2014

    Christin Hamm wurde für ihre hervorragende Masterarbeit mit dem Alarich-Weiss-Preis ausgezeichnet. Bild: S. Minol

    Aus Anlass seines 70. Geburtstages haben die Schüler von Professor Alarich Weiss 1995 einen Preis für exzellente Arbeiten in Physikalischer Chemie an der Technischen Universität Darmstadt gestiftet. Damit wird jährlich eine hervorragende Diplom/Master-Arbeit von Studierenden im Fachbereich Chemie (Eduard-Zintl-Institut) ausgezeichnet. Der Alarich-Weiss-Preis ist mit 500 € dotiert. Über die Auswahl entscheidet ein Kuratorium bestehend aus Vertretern der Industrie und der Hochschule.

    Die diesjährige Preisträgerin ist Frau Christin Hamm aus dem Arbeitskreis von Prof. Dr. Barbara Albert (Anorganische Festkörperchemie). Der Titel ihrer Masterarbeit lautet "Synthese von (La,Ce)2O3 und (La,Ce)O2, als

  • 11.06.2014

    Best Poster Award für Jutta Plößer

    Green & Sustainable Catalysis

    Auf der internationalen Tagung “The Seventh Tokyo Conference on Advanced Catalytic Science and Technology (TOCAT7)”, die vom 01.-06.06.2014 in Kyoto/Japan stattfand, war der Arbeitskreis Prof. Claus mit einem eingeladenen Vortrag durch Katarina Fabicovicová zum Thema „From cellulose to valuable products via one-pot hydrogenolysis over carbon-supported tungsten catalysts with nickel or ruthenium“ und 5 Posterbeiträgen aktiv vertreten. Dabei wurde Jutta Plößer für ihren Beitrag „Heterogeneous catalyst system for the synthesis of menthol“ mit dem Best Poster Award ausgezeichnet.