Alarich-Weiss-Preis 2010

19.05.2010

Alarich-Weiss-Preis 2010

Preisträger Dipl.-Ing. Sven Heiles
Preisträger Dipl.-Ing. Sven Heiles

Aus Anlass seines 70. Geburtstags haben die Schüler von Professor Alarich Weiss einen Preis für hervorragende Arbeiten in Physikalischer Chemie an der TU Darmstadt gestiftet. Damit soll jährlich eine herausragende Diplomarbeit von Studierenden des Eduard-Zintl-Instituts im Fachbereich Chemie verliehen werden. Der Preis ist mit 1000 € dotiert. Über die Auswahl entscheidet ein Kuratorium bestehend aus Vertretern der Industrie und Hochschule.

Der Preisträger im Jahr 2010 ist Herr Dipl.-Ing. Sven Heiles aus dem Arbeitskreis von Prof. Dr. Rolf Schäfer. Das Thema seiner Diplomarbeit lautet „Molekularstrahlexperimente an reinen und Cs-dotierten BiN-Clustern“. Herr Heiles hat bimetallische Cluster untersucht, die Modellsysteme für Nanolegierungen darstellen. In der Diplomarbeit ging es um die Frage, inwieweit Struktur- und Bindungskonzepte aus der Festkörperchemie auf kleine, legierte Cluster übertragen werden können. Bei den von ihm gewählten Cs-dotierten BiN-Clustern gelingt es Herrn Heiles das dielektrische und magnetische Verhalten auf die ungewöhnlichen Bindungsverhältnisse in den Clustern zurückzuführen. Die experimentellen Ergebnisse wurden zusätzlich durch quantenmechanische Rechnungen ergänzt, so dass Herr Heiles ein einfaches Modell für die elektronische Struktur dieser legierten Cluster entwickeln konnte, was für ein tiefergehendes chemisches Verständnis dieser Nanoobjekte besonders wertvoll ist. Im Rahmen der Preisverleihung am 19.5.10 hielt Prof. Dr. Hermann E. Gaub der Ludwig-Maximilians-Universität München den Festvortrag „DNA: Ein programmierbarer Kraftsensor für nanoskalige Konstrukte“.

zur Liste