ADUC-Preis für Christina-Marie Thiele

09.04.2008

ADUC-Preis für Christina-Marie Thiele

Photo: Thomas Koziel
Photo: Thomas Koziel

Für ihre herausragenden wissenschaftlichen Leistungen wurde Frau Dr. C. Thiele (Clemens-Schöpf-Institut für Organische Chemie und Biochemie) von der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Universitätsprofessoren für Chemie (ADUC) ausgezeichnet.

Frau Dr. Thiele (33) hat die Fachwelt durch ihre originellen Beiträge zur kernresonanzspektroskopischen Aufklärung von Molekülstrukturen auf sich aufmerksam gemacht. Dabei stehen insbesondere ihre Arbeiten zur Anwendung eines neuen strukturrelevanten Parameters (der residualen dipolaren Kopplung) im Vordergrund. Die Einbeziehung dieses Parameters in die Strukturanalyse von biologisch und katalytisch aktiven Verbindungen wird nicht nur zu präziseren Strukturen führen, sondern auch zu einem besseren Verständnis von Struktur-Aktivitätsbeziehungen. Damit sind die Beiträge von Frau Dr. Thiele nicht nur von grundlegendem Interesse, sondern werden auch die Suche nach neuen Wirk- und Werkstoffen qualitativ verbessern und beschleunigen.

Der Preis wird jährlich von der traditionsreichen, inzwischen bei der GDCh (Gesellschaft Deutscher Chemiker) angesiedelten Arbeitsgemeinschaft Deutscher Universitätsprofessoren für Chemie (ADUC) an bis zu drei Habilitanden/innen aus allen Gebieten der Chemie für besonders originelle und wissenschaftlich bedeutende Publikationen vergeben. Der Preis wird öffentlich ausgeschrieben. Er ist mit € 2500 dotiert und wird anlässlich der Chemiedozententagung verliehen. Z.Zt der Einreichung der Publikation darf der Autor noch nicht habilitiert sein und das 33. Lebensjahr nicht überschritten haben.

Weitere Informationen zur ADUC finden Sie hier

zur Liste