Zwei Darmstädter Chemiker in DFG-Fachkollegien gewählt

19.01.2016

Zwei Darmstädter Chemiker in DFG-Fachkollegien gewählt

Prof. Dr. Barbara Albert und Prof. Dr. Gerd Buntkowsky aus dem Fachbereich Chemie der TU Darmstadt konnten sich bei der bundesweiten Wahl zu den Fachkollegien der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) durchsetzen.

Prof. Dr. Barbara Albert aus dem Fachgebiet Anorganische Festkörperchemie wurde in das Fachkollegium 302 „Chemische Festkörper- und Oberflächenforschung“ und Prof. Dr. Gerd Buntkowsky aus dem Fachgebiet Physikalische Chemie kondensierter Materie wurde in das Fachkollegium 304 „Analytik / Methodenentwicklung (Chemie)“ gewählt.

Für die Amtsperiode der DFG-Fachkollegien von 2016 bis 2019 wurden 48 Fachkollegien gewählt, in denen 213 Fächer repräsentiert sind. Die DFG-Fachkollegiatinnen und -kollegiaten spielen eine zentrale Rolle im Begutachtungs- und Entscheidungsverfahren der DFG. Sie bewerten die Förderanträge an die DFG wissenschaftlich und formulieren auf dieser Basis eine abschließende Empfehlung für die Entscheidungsgremien der DFG, die sie zudem in strategischen Fragen der Forschungsförderung beraten.

Für die zu vergebenen 613 Plätze in den Fachkollegien standen 1707 Kandidierende zur Wahl. Insgesamt haben 48 604 promovierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an der Wahl im November 2015 teilgenommen.

zur Liste