Ausgezeichnete Dissertationen

18.05.2016

Ausgezeichnete Dissertationen

Die Preisträger/innen und die Doktormütter/–väter auf der Preisverleihung. Dr. Alexis Krupp (1. Reihe, 3. v. li.) und Dr. Armin Shayeghi (1. Reihe, 4. v. re.). Bild: F. Fernandes
Die Preisträger/innen und die Doktormütter/–väter auf der Preisverleihung. Dr. Alexis Krupp (1. Reihe, 3. v. li.) und Dr. Armin Shayeghi (1. Reihe, 4. v. re.). Bild: F. Fernandes

Einmal im Jahr vergibt die Vereinigung von Freunden der Technischen Universität zu Darmstadt e.V. den Preis für hervorragende wissenschaftliche Leistungen für die beste Dissertation jedes Fachbereiches der TU Darmstadt. Über diese Auszeichnung durften sich in diesem Jahr gleich zwei Personen aus dem Fachbereich Chemie freuen, Dr. Alexis Krupp und Dr. Armin Shayeghi, die sich den Preis in Höhe von 2.500 Euro teilen.

Beide haben wegweisende Pionierleistungen im Rahmen ihrer Doktorarbeit vollbracht. Die herausragende wissenschaftliche Qualität ihrer Arbeit wird durch mehrere Publikationen in international hoch angesehenen Zeitschriften verdeutlicht.

Dr. Alexis Krupp fertigte seine Doktorarbeit in der Organischen Chemie im Arbeitskreis von Prof. Dr. Michael Reggelin an. In seiner Dissertation gelang ihm die Entwicklung neuartiger chiraler Orientierungsmedien auf Basis lyotrop-flüssigkristalliner Phasen (LLC-Phasen) von helikal-chiralen Polyacetylenen zur Messung anisotroper NMR-Parameter.

Dr. Armin Shayeghi konnte im Rahmen seiner Doktorarbeit, die er in der Physikalischen Chemie im Arbeitskreis von Prof. Dr. Rolf Schäfer durchführte, erstmalig detaillierte Information über die Farbigkeit und Struktur von Edelmetallclustern gewinnen. Damit gelang ihm ein entscheidender Schritt, um das weitere Anwendungspotential von solchen Spezies für die Nanoelektronik auszuloten.

zur Liste