M.MF

Modulinhalte/Prüfungsanforderungen

Die Studierenden erlernen moderne Synthesemethoden der präparativen Polymerchemie, spezielle Arbeitstechniken der makromolekularen Chemie und analytische Methoden zur Trennung und Strukturbestimmung, insbesondere bei komplexeren Polymerarchitekturen

Informationen zum Fortgeschrittenen Praktikum

Schema einer OLED
Schema einer OLED

Das Fortgeschrittenenpraktikum in der Makromolekularen Chemie findet vom 26.02.2018 bis 16.03.2018 statt. Vor der eigentlichen Vorbesprechung findet eine gemeinsame Sicherheitsunterweisung vom MC Grund- und F-Praktikum statt. Die Vorbesprechung beinhaltet eine gemeinsame Sicherheitsunteweisung vom MC Grund- und Fortgeschrittenenpraktikum. Eine Teilnahme an dieser Vorbesprechung und Sicherheitsunterweisung ist Grundvorraussetzung zur Teilnahme am Praktikum, eine Unterweisung zu einem anderen Zeitpunkt ist nicht möglich.

Gegenstand der Vorbesprechung sind:

  • Allgemeine Hinweise zum Praktikum (Ort, Zeit etc.)
  • Hinweise zu Skripten, Protokollen, Versuchskolloqs etc.
  • Gruppeneinteilung
  • Verschiedenes

Zu den Versuchen finden Kolloquien statt, in denen die Inhalte und die Theorie zu den Versuchen abgefragt werden. Es wird bei diesen Kolloquien erwartet, dass jeder den Inhalt des Praktikumsskriptes kennt. Darüber hinaus werden versuchsspezifische Fragen – insbesondere auch zu sicherheitsrelevanten Punkten – gestellt. Die Kolloquien werden benotet. Bei Nichtbestehen eines Kolloquiums erhält die Gruppe Gelegenheit, sich erneut zu informieren. Das erneute Nichtbestehen des gleichen oder eines anderen Kolloquiums führt zum Nichtbestehen des Praktikums.

Bitte beachten: Die hier angebotenen Skripte stellen überarbeitete, verbesserte Versionen der Skripte dar, die im Praktikum NICHT mehr ausgegeben werden. Das Praktikum wird sich an den neuen Inhalten orientieren, daher ist es dringend geraten die neuen Skripte vor Beginn des Kurses vollständig auszudrucken. Anfragen zum Praktikum werden nur noch telefonisch (06151 16-5277) oder persönlich (OC, Raum 543) beantwortet, E-Mails werden nur langsam bearbeitet.

Die genaue Versuchsplanung, Gruppenzuordnung und die jeweiligen Treffpunkte mit den Betreuern entnehmen Sie bitte der „Gruppeneinteilungsliste“. Diese wird nach der Vorbesprechung zum Praktikum veröffentlicht. Beachten Sie, dass je nach Versuch das Praktikum jeweils täglich um 9:00h bzw. um 8:30h beginnt. Da das Praktikum im Wesentlichen von den Arbeitsgruppen von Prof. Dr. Rehahn, Prof. Dr. Biesalski und dem Fraunhofer LBF durchgeführt wird, kann es vorkommen das Versuche im Institut für Organische Chemie (L2/02), in der Physikalische Chemie (L2/04), jeweils Lichtwiese, bzw. im LBF (Stadtmitte) durchgeführt werden. Entsprechende Hinweise finden Sie in den Zeittabellen. Weitere Details werden Ihnen ggfs. von den zuständigen Assistenten vor Ort bekannt gegeben.

Zugriffsgeschützter Absatz: Melden Sie sich an, um diesen Absatz zu sehen.

Es können sich auch kurzfristige Änderungen der Skriptinhalte ergeben. Sprechen sie sich mit ihrem Assistenten ab, bevor sie zum jeweiligen Kolloqtermin erscheinen.

Hinweis: Auf Grund von aktuellen Bestimmungen der Fraunhofer Gesellschaft LBF kann es sein, dass zusätzliche Informationen oder Richtlinien zur Arbeitssicherheit in Laboratorien vor Antritt des Praktikums quittiert werden müssen. Bitte beachten Sie unbedingt bis zum Wochenende eventuelle (auch kurzfristige) Zusatzhinweise auf dieser Webseite. Grundvoraussetzung ist aber in jedem Fall die hier gegebene „Allgemeine Laborordnung der TU Darmstadt gemäß §13 und §14 GefStoffV“ und der „Technischen Anleitung Abfälle“. Falls die Quittierung der Kenntnisnahme dieses Dokuments noch nicht im Rahmen der Praktikumsvorbesprechung erfolgt ist, so haben Sie bis FR Gelegenheit dies bei Dr. S. Immel im Büro nachzuholen, andernfalls ist eine Teilnahme am Praktikum nicht möglich. Diese Unterschrift befreit nicht von eventuell weiteren Verordnungen und deren Quittierung bei der LBF.