Startseite über uns

Der Fachbereich Chemie stellt sich vor

Der Fachbereich Chemie der TU Darmstadt hat zweiundzwanzig Professuren, die sich auf die sechs Fachgebiete Anorganische Chemie, Biochemie, Makromolekulare Chemie, Organische Chemie, Physikalische Chemie und Technische Chemie verteilen. In diese Fachgebiete fallen auch die Fachrichtungen Biophysik, Festkörperchemie, Papierchemie und Theoretische Chemie. Alle diese Fachgebiete und -richtungen werden in Forschung und Lehre gelebt. Man findet sie in drei Instituten, die namentlich weit über Darmstadt hinaus bekannt sind: das Eduard-Zintl-Institut, das Ernst-Berl-Institut und das Clemens-Schöpf-Institut.

Es gibt große inhaltliche und methodische Interessensschnittmengen zwischen den Fachgebieten, was zu der Formulierung von drei gemeinsamen Forschungsschwerpunkten „Katalyse“, „Polymere“, „Wirkstoffe“ und von zwei gemeinsamen Querschnittsdisziplinen „Magnetische Resonanz“ und „Theoretische Chemie“ geführt hat.

Mitglieder des Fachbereichs engagieren sich in zahlreichen Netzwerken wie dem Exzellenzcluster „Smart Interfaces“, dem TU-Schwerpunkt „Nanomaterialien“, dem DFG-Schwerpunkt „Polymer-Festkörper-Kontakte“, der DFG-Forschergruppe „Magnetische Resonanz in orientierenden Medien“, dem LOEWE-Forschungsschwerpunkt „Soft Control“ u.v.m. Im publizierten Forschungsrating des Wissenschaftsrats (Pilotstudie Chemie 2007) wurde die Forschungseffizienz des Standorts als überdurchschnittlich eingeordnet.

In der Lehre sind wir schon lange an der Spitze neuer Programme. Als erster Fachbereich der TU Darmstadt haben wir ein strukturiertes Doktorandenstudium, das „Promotionskolleg“. Aber auch die Bachelor- und Masterstudiengänge „Chemie“ sind seit Jahren umgesetzt und werden gelebt. Zudem bieten wir gemeinsam mit dem Fachbereich Biologie den Studiengang „Biomolecular Engineering“ an.