Angebote für Studierende

Die Fachschaft hält viele Angebote für Studierende und andere Angehörige des Fachbereichs Chemie bereit. Neben den Aktivitäten, die von Zeit zu Zeit durch die Fachschaft organisiert werden, wie den Arbeitskreisführungen oder der Orientierungswoche (OWo) gibt es auch solche Angebote, die ihr das ganze Semester über nutzen könnt.

Auch wenn unserer Erfahrung nach am Fachbereich meistens alle an einem Strang ziehen wollen, kann es manchmal zu Konflikten kommen, die sich nicht ohne Weiteres eigenmächtig lösen lassen. Ob es um ausbleibende Antworten aus der Administration, unfaire Benotung bei einer Präsentation, ungleiche Bedingungen in einem Praktikum, schlechte Betreuung während einer Abschlussarbeit oder etwas ganz anderes geht: Die Fachschaft Chemie stellt sich gern vermittelnd zwischen euch und Angestellte der TU Darmstadt.

Wendet euch in problematischen Situationen gern an uns, schildert uns die Situation und lasst uns die andere Seite anhören, bevor wir gemeinsam versuchen, Lösungen zu finden. Wer seine:ihre Anonymität gewahrt wissen möchte, kann sicher sein, dass wir unser Bestes tun, um das zu tun. Und wer sich lieber an eine andere Instanz wenden möchte, sei auf die Seite Beschwerde und Hilfe hingewiesen.

Kurse

Das Tutor:innenzentrum organisiert ein regelmäßiges Angebot von Kursen, die das Spektrum der Lehrveranstaltungen am Fachbereich erweitern. In der Vergangenheit wurden beispielsweise Kurse zum Stressmanagement oder zum Umgang mit LaTeX angeboten. Wenn ihr Ideen oder Wünsche für bestimme Arten von Seminaren habt, kommt gern per auf das Tutor:innenzentrum zu. Wir bemühen uns anschließend um Finanzierung, Terminierung und Bewerbung.

Veranstaltungen

Die Mitglieder der Fachschaft Chemie freuen sich immer über Gelegenheiten, auch abseits des Fachlichen Zeit mit ihren Kommiliton:innen zu verbringen. Gern bieten wir dazu Film- und Spielabende oder Grillfeiern an. Da auch wir meistens viel zu tun haben, findet sich nicht immer von allein eine Person, die dergleichen organisiert. Daher freuen wir uns auch über Anregungen von außerhalb; ob Veranstaltungsidee, Filmwunsch, Rollenspielleitungs- oder Grillmeisterei-Angebot: Wir richten gern Events aus und/oder unterstützen euch bei der Planung, Umsetzung und Bewerbung eurer Taten!

Newsletter

Die Fachschaft verschickt alle zwei Wochen sonntagabends oder montagmorgens einen Newsletter. Dieser bündelt die (hochschulpolitischen) Geschehnisse am Fachbereich, informiert über aktuelle Partizipationsmöglichkeiten, beinhaltet Stellenangebote und verbreitet sonstige Umfragen, Tagungen, Workshops, etc., die für Menschen am Fachbereich Chemie interessant sein könnten. Üblicherweise erhaltet ihr während der OWo die Gelegenheit, euch in unsere Mailinglisten einzutragen, die auch für den Versand des Newsletters maßgeblich sind; falls ihr das noch nicht getan habt, Probleme mit der Zustellung auftreten oder ihr euch austragen lassen wollt, meldet euch gern unter Angabe eures Studiengangs per bei uns.

E-Mail-Verteiler

Um Informationen möglichst einfach an alle Mitglieder des Fachbereichs schicken zu können, unterhalten wir mehrere E-Mail-Verteiler. Falls ihr einmal eine Nachricht, z. B. mit einer Umfrage, mit einer Veranstaltungsankündigung, einer Stellenausschreibung, o. ä. an alle

  • Chemiker:innen
  • BMEler:innen
  • Lehramtsstudierenden
  • Promovierenden
  • Arbeitskreise
  • Lehrenden

verbreiten möchtet, meldet euch gern per bei uns und wir können uns darauf verständigen, ob die Inhalte in den Newsletter aufgenommen werden oder eine separate Verteilung durch uns erfolgen kann.

Traditionell findet bei uns am Fachbereich nach jedem beendetem Praktikum eine Laborparty statt und auch viele Arbeitskreise festigen ihre Bande gern bei der einen oder anderen Grill-Fete. Wir von der Fachschaft Chemie unterstützen solche Feierlichkeiten durch den (Uni-internen) Verleih von Grill und Bierzeltgarnituren. Diese können bei uns gegen Kaution und Miete (entfällt bei Studierenden) ausgeliehen werden.

Ablauf der Ausleihe

  • Zuerst möchten wir euch bitten, uns eine zu schreiben oder bei uns in der Fachschaft vorbeizukommen, um zu erfragen, ob das Leihgut zum gewünschten Termin frei ist.
  • Anschließend wird zum Ausleihen ein Vertrag ausgefüllt und die entsprechende Kaution und Miete bezahlt.
  • Ist dieser Vertrag ausgefüllt, werden die Sachen gemeinsam aus dem Lager geholt (kann auch je nach Mietvertrag 1-2 Tage später gemacht werden).
  • Denkt bitte daran, die Party ordnungsgemäß beim Gebäudemanagement anzumelden und bei der Verwendung des Grills die Sicherheitsbesitmmungen einzuhalten. Geht außerdem pfleglich mit dem Leihgut um und lasst es nicht über Nacht unbeaufsichtigt und frei zugänglich zurück.
  • Nach der Feier bitten wir euch, die ausgeliehenen Sachen zeitnah in der Fachschaft abzugeben, kurz auf den Zustand hin überprüfen zu lassen und, wenn alles in Ordnung ist, die Kaution wieder in Empfang zu nehmen.

Die kompletten Ausleihbedingungen findet ihr in diesem Dokument.

Wir alle kennen es; eine Vorlesung ist informativ, schön und gut, und in der Übung versteht man das, was der:die Übungsleiter:in tut, auch ganz gut. In der Prüfung ist das Ganze aber doch nochmal eine andere Geschichte, nicht nur wegen des (Zeit)Drucks, sondern auch, weil die Aufgaben doch oft ein bisschen anders gestellt werden als in den Übungen. Und selbst wenn das nicht der Fall ist, Übung macht den:die Meister:in und ein paar weitere möglichst ähnliche Aufgaben zum Testen der eigenen Fähigkeiten verleihen ein ungemein wichtiges Gefühl der Sicherheit für eine anstehende Prüfung. Dieses eignen Studierende sich gern durch die Bearbeitung von Altklausuren oder Gedächtnisprotokollen an.

Dank findiger Menschen mit gutem Erinnerungsvermögen und freundlicher Genehmigung einzelner Professor:innen verfügt die Fachschaft über Gedächnisprotokolle vergangener Prüfungen sowie einige Altklausuren. Diese können bei uns gegen eine Kaution und ein Bestandspfand analog ausgeliehen werden. Der Anteil, für den eine explizite Zustimmung vorliegt, ist außerdem im Elektronischen Lernzentrum Chemie (ELZC) digital verfügbar.

Gedächtnisprotokolle und Altklausuren können innerhalb des Fachschaftsbüros abfotografiert oder kopiert (Papier bitte selbst mitbringen), aber auch für maximal eine Woche entliehen werden. Wenn die entsprechende Klausur weniger als eine Woche bevorsteht, behalten wir uns vor, die Ausleihzeit auf 1-2 Tage zu begrenzen.

Der Nutzen der Klausurenausleihe ergibt sich zu einem guten Teil aus der Aktualität des Bestands. Aus diesem Grund bitten wir alle Studierenden des Fachbereichs, an dessen Erhalt und Vergrößerung mitzuwirken, indem ihr euch nach eurer Prüfungen Notizen macht und, im Zweifelsfall zusammen mit anderen, die Klausur rekonstruiert. Denjenigen, die Gedächtnisprotokolle bei der Fachschaft hinterlegen, ist großer Dank derselben und der restlichen Studierendenschaft gewiss (und ein Gutschein für eine pfandfreie Ausleihe springt dabei auch heraus). ;-)

Ablauf der Ausleihe:

  • Kommt spontan im Fachschaftsbüro vorbei oder vereinbart vorab einen Termin per .
  • Hinterlegt eine Kaution von 25 € sowie ein Bestandspfand von 10 € für vollständige Ordner, beziehungsweise 1 € pro Gedächtnisprotokoll/Altklausur. Die Kaution erhaltet ihr zurück, sobald ihr die ausgeliehenen Dokumente wieder im Fachschaftsbüro abliefert. Das Bestandspfand wird euch erstattet, wenn ihr einen Neuzugang für den Bestand an Altklausuren und Gedächtnisprotokollen einreicht.
    Für beides ist es wichtig, dass ihr die Quittung über eure Ausleihe mitbringt, ansonsten können wir euch höchstens mit einem Gutschein für eine pfandfreie Ausleihe vergüten!

Das Tutor:innenzentrum (TuZ) verleiht, ähnlich wie die Universitäts- und Landesbibliothek (ULB), Bücher und alte Skripte.

Die aktuelle Liste der verfügbaren Bücher findet ihr in diesem Dokument.

Außerdem haben wir auch einige Molekülbaukästen, Whiteboard Marker und Reinigungstücher, die ausgeliehen werden können.

Ablauf der Ausleihe:

  • Schreibt uns eine mit euren Ausleihwünschen. Für Bücher beträgt die reguläre Leihfrist ein Semester.

Im Untergeschoss des Lernzentrums steht während dessen Öffnugnszeiten ein Drucker zu eurer Verfügung. Die Fachschaft und das Tutor:innenzentrum kümmern sich darum, dass der Drucker funktioniert, und stellen den Toner, ihr könnt den Drucker frei benutzen, solange ihr eigenes Papier mitbringt.

Ablauf der Verwendung:

  • Schaltet den Computer ein, loggt euch mit den vor Ort angegebenen Zugangsdaten ein und ladet eure Druckdaten auf den Rechner.
  • Schaltet den Drucker ein, eventuell müsst ihr den kleinen Kippschalter auf der Rückseite umlegen.
  • Kontrolliert, ob ein:e Vorgänger:in noch Druckaufträge in der Warteschlange gelassen hat und löscht diese gegebenenfalls.
  • Legt euer Papier in den Einzugsschacht und druckt eure Dokumente entsprechend der Voreinstellung aus.
  • Falls Probleme auftreten, gebt uns bitte mündlich im Büro im Obergeschoss oder per Bescheid!

Verbesserung der Studienbedingungen

Die Fachschaft engagiert sich hochschulpolitisch durch die Vertretung der Studierenden in allen Gremien des Fachbereichs sowie durch die Vernetzung mit anderen Fachschaften in der Fachschaftenkonferenz (FSK). Zu dieser Vertretung gehört es unter anderem, die ausreichende Finanzierung von Übungen und Praktika bei der Verteilung der Mittel zur Qualitätssicherung von Studium und Lehre (QSL) sicherzustellen sowie im Studienausschuss an der Überarbeitung der Studiengänge mitzuwirken (Näheres unter Gremienarbeit).

Wir bemühen uns, die gesamte Studierendenschaft in solche Prozesse einzubeziehen, indem wir im FS-Newsletter um Rückmeldung zu bestimmten Punkten bitten oder Umfragen zu einzelnen Themenbereichen aufsetzen. Um euch wirklich gut vertreten zu können, sind wir an diesen Stellen auf eure Mitwirkung angewiesen und bitten um rege Beteiligung. Aber auch sonst möchten wir euch nachdrücklich dazu ermutigen, auf uns zuzukommen, wann immer ihr Probleme in der Struktur oder bei der Umsetzung eines der Studiengänge unseres Fachbereichs beobachtet und/oder vielleicht sogar konkrete Ideen für Verbesserungen habt.