Startseite Aktuelles

  • 22.05.2017

    Mehr Druck für mehr Kühlung

    Chemiker der TU Darmstadt und der Universität Lyon erforschen Wärmeabfuhr

    Effektive Kühlung ist die Voraussetzung für viele technische Prozesse und Produkte, zum Beispiel für neue, schnellere Generationen von Computerchips, welche immer mehr Abwärme produzieren, die abgeführt werden muss. Ein Nadelöhr für die Wärmeabfuhr stellt häufig der Übergang zwischen Bauteiloberfläche und Kühlflüssigkeit dar.

  • 11.05.2017

    Stefan Zens erhält Masterstipendium der Thomas Weiland-Stiftung

    Stefan Zens (2. v. l.) bei der Überreichung der Stipendienurkunde. Mit im Bild: Die Stipendiaten Gösta Stomberg, Luisa Pumplun, David Meister, Alexander Möller und Förderer Professor Thomas Weiland. Bild: Claus Völker

    Stefan Zens ist Masterstudent im Studiengang Molekulare Biotechnologie und gehört zu den besten drei Prozent der Bachelorabsolventinnen und Bachelorabsolventen seines Fachs. Für diese herausragende Leistung wurden er von der Thomas Weiland-Stiftung mit einem Masterstipendium ausgezeichnet.

  • 08.05.2017

    Phil S. Baran ist Preisträger der Emanuel-Merck-Vorlesung 2017

    Phil S. Baran ist Preisträger der Emanuel-Merck-Vorlesung 2017.

    Phil S. Baran, Professor für Chemie am Scripps Institut (TSRI) in La Jolla (Kalifornien, USA), ist diesjähriger Preisträger der zum 14. Mal vergebenen Emanuel-Merck-Vorlesung.

    Baran wird ausgezeichnet für seine richtungweisenden Arbeiten auf dem Gebiet der organischen Totalsynthese. So gelang es ihm bereits, weit mehr als hundert hochkomplexe wichtige Naturstoffe wie Indole und Terpene im Labor herzustellen. Sein Markenzeichen sind elegante Synthesen, die von

  • 04.05.2017

    Ausgezeichnete Dissertation

    Die Preisträger/innen und die Doktormütter/–väter auf der Preisverleihung. Preisträger des Fachbereichs Chemie ist Dr. Matthias Hempe (3. Reihe, 3. v. re.). Bild: Freunde der TU Darmstadt

    Dr. Matthias Hempe erhält Preis der Freunde der TU Darmstadt

    Einmal im Jahr vergibt die Vereinigung von Freunden der Technischen Universität zu Darmstadt e. V. den Preis für hervorragende wissenschaftliche Leistungen für die beste Dissertation jedes Fachbereichs der TU Darmstadt. Über diese Auszeichnung durfte sich in diesem Jahr Dr. Matthias Hempe freuen. Er erhielt den Preis für seine Arbeit „Vernetzbare Funktionsmaterialien

  • 02.05.2017

    Eine neue Möglichkeit zur Aufreinigung unseres Wassers

    Selektive Abreicherung kleiner Moleküle durch Elektroden auf Basis von metallorganischen Polymeren.

    Das Auffinden neuer und verbesserter Verfahren zur selektiven Abtrennung von Verunreinigungen aus unserem Trinkwasser stellt Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler vor große Herausforderungen. Neue Strategien sollen dabei helfen, die immensen Kosten zur Wasseraufreinigung zu verringern. Insbesondere die selektive Entfernung von toxischen Verbindungen, pharmazeutischen Wirkstoffen oder Pflanzenschutzmitteln,

  • 03.04.2017

    Ernennung von Dr. Christina Birkel und Dr. Alesia Tietze als Athene Young Investigator

    Die ersten fünf Athene Young Investigators (v.l.n.r.): Dr. Amr Rizk (FB18), Dr. Alesia A. Tietze (FB07), Vizepräsidentin Prof. Dr. Mira Mezini, Dr. Christina Birkel (FB07), Dr. Jurij Koruza (FB11) und Dr. Philipp R. John (FB05). Bild: Patrick Bal

    Die TU-interne Förderlinie Athene Young Investigator fördert die frühe wissenschaftliche Selbstständigkeit von herausragenden Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern. Auf Basis eines nationalen sowie internationalen Gutachtens und einer persönlichen Vorstellung vor der Auswahlkommission „Nachwuchsförderprogramme“ wurden aus dem Fachbereich Chemie Frau Dr. Christina Birkel und Frau Dr. Alesia Tietze als Athene Young Investigator ernannt. Diese Auszeichnung

  • 31.03.2017

    Praktikumsprotokoll als Artikel in der Angewandten Chemie veröffentlicht

    Prof. Dr. Fessner und die Studierenden Jan Ranglack (li.) und Sascha Hein (re.) feiern ihren Erfolg.

    Bereits zum zweiten Mal gelang es Studierenden des BME Master-Moduls „Gelenkte Evolution“ von Professor Fessner ihr Praktikumsprotokoll gleich als Manuskript in einer wissenschaftlichen Fachzeitschrift zu veröffentlichen. Diesmal mit einem Paukenschlag: Der Entwurf des Teams von Marie-Kristin Link und Samantha Witt sowie Sascha Hein und Jan Ranglack wurde soeben von der Zeitschrift Angewandte Chemie als highly important (top 20%) zur Publikation angenommen, dem Flaggschiff-Journal im Bereich der Chemie mit hoher internationaler Sichtbarkeit.

  • 08.03.2017

    NanoMatFutur-Nachwuchsgruppe für Juniorprofessorin Ulrike Kramm

    Prof. Dr. Ulrike Kramm

    Im Rahmen des Nachwuchswettbewerbs „NanoMatFutur“ der Förderlinie „Vom Material zur Innovation“ des BMBF hat Frau Prof. Dr. Ulrike Kramm eine Nachwuchsgruppe eingeworben. Die seit Februar für insgesamt fünf Jahre laufende Nachwuchsgruppe ermöglicht es ihrem Team die Degradationsprozesse edelmetallfreier Brennstoffzellenkatalysatoren zu erforschen, um darauf aufbauend die Katalysatoren zu stabilisieren. Die Förderung beträgt etwa 1,2 Millionen Euro.

  • 09.02.2017

    Auf atomarer Ebene Verdecktes entdecken

    Der Chemiker Dr. Lukas Kaltschnee erhält Kurt-Ruths-Preis 2017

    Dr. Lukas Kaltschnee ist gestern (8. Februar) mit dem Kurt-Ruths-Preis 2017 ausgezeichnet. Der Chemiker erhält den mit 20.000 Euro dotierten Preis für seine herausragende Dissertation „Entwicklung und Bewertung von Pure Shift-Experimenten für die Magnetische Resonanzspektroskopie gelöster Moleküle“.

  • 05.01.2017

    Merck-Promotionsstipendium an Thomas Fuchs

    Thomas Fuchs, ausgezeichnet durch ein zweijähriges Promotionsstipendium der Merck'schen Gesellschaft für Kunst und Wissenschaft e.V.

    Zum siebten Mal fördert die Merck`sche Gesellschaft für Kunst und Wissenschaft e.V. hochbegabten wissenschaftlichen Nachwuchs im Fachbereich Chemie der TU Darmstadt. Diesjähriger Stipendiat ist Herr Thomas Fuchs, der seine Doktorarbeit mit dem Thema „Elektronenspinresonanzspektroskopie an superatomaren Metallclustern im Molekularstrahl“ in der Physikalischen Chemie im Arbeitskreis von Herrn Prof. Dr. Rolf Schäfer anfertigt. Im Rahmen seines Dissertationsvorhabens wird er ein Experiment zur Elektronenspinresonanz

  • 04.01.2017

    EU-Förderung für Professor Felix Hausch

    Kokristallstruktur des FK506-FKBP51-Komplexes (pdb-Code: 3O5R). Tacrolimus, auch FK506 genannt, ist als grünes Stabmodell und die Oberfläche des Proteins FKBP51 ist grau gezeigt.

    Herr Prof. Dr. Felix Hausch, der seit Oktober 2016 eine Professur für Strukturbasierte Wirkstoffforschung an der TU Darmstadt inne hat, wird von der EU durch das Programm „Industrielle Biotechnologie“ (ERA-IB) mit 250.000 € gefördert. Zusammen mit seinen europäischen Kollegen des Konsortiums TACRODRUGS wird er neue von dem Naturstoff Tacrolimus abgeleitete Wirkstoffe für Depression und Fettleibigkeit entwickeln.

  • 22.12.2016

    Der RING

    Saurons Auge erwacht

    Die Weihnachtsvorlesung des Fachbereichs Chemie am 16.12.2016

    Fast unbemerkt bedrohten dunkle Mächte die TU kurz vor dem Jahresende, denn DER RING „die Studenten zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden“ ist auf der Lichtwiese aufgetaucht. Doch ein Leben wie Saurons Sklaven kommt für die standhaften Professoren Michael Reggelin und Reinhard Meusinger nicht in Frage. Und so kämpften sie bei der diesjährigen Chemie-Weihnachtsvorlesung gemeinsam mit ihren Mitarbeitern mit allen chemischen Mitteln die sie aufbieten konnten, um den RING zu zerstören und damit die Herrschaft über den Kekulé Hörsaal zurückzugewinnen.

  • 28.11.2016

    Prof. Dr. Christian Hess erhält Athene-Preis für gute Lehre

    Prof. Dr. Christian Hess wurde für seine exzellente Lehre mit verschiedenen Vorlesungstechniken und einer ständigen Weiterentwicklung seines Vorlesungskonzeptes mit dem Athene-Preis für Gute Lehre ausgezeichnet.

    Für sein außerordentliches Engagement in der Konzeption, Realisierung und Weiterentwicklung seiner Lehrveranstaltungen im Fachbereich Chemie erhielt Herr Prof. Dr. Christian Hess am 23. November den Athene Preis für Gute Lehre der Carlo und Karin Giersch-Stiftung.

    Gewürdigt wird neben seiner herausragenden Planung und Durchführung der Lehre vor allem sein Engagement in der Wissensvermittlung. Herr Professor Hess legt besonderen Wert darauf, dass die Studierenden den

  • 25.10.2016

    Promotionspreis der Rainer-Rudolph-Stiftung an Dr. Stefan Zielonka

    Dr. Stefan Zielonka (rechts) übernimmt aus den Händen von Prof. Rudi Glockshuber (links) der ETH Zürich den Promotionspreis.

    Dr. Stefan Zielonka promovierte an der Technischen Universität Darmstadt im Fachgebiet Biochemie über die Isolierung von Antikörpern aus Haien für Anwendungen in der Diagnostik und Therapie.

    Anlässlich einer Tagung in Halle (Saale) am 22. Oktober 2016 wurde Herrn Dr. Zielonka der Promotionspreis der Rainer-Rudolph-Stiftung verliehen.

    Die Rainer-Rudolph-Stiftung setzt das Anliegen des international führenden Proteinbiochemikers Rainer Rudolph fort, universitäre und industrielle Forschung zu verbinden, wissenschaftliche Erkenntnisse in die Anwendung zu überführen und insbesondere den wissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern.

  • 25.10.2016

    Posterpreis für David Stock

    David Stock wurde auf der Konferenz EUSIP mit dem 1. Posterpreis ausgezeichnet.

    Bei der 3. Europäischen Konferenz Smart Inorganic Materials (3rd EUSIP), welche vom 12. – 14.09.2016 in Porto (Portugal) stattfand, standen neue Forschungstrends im Feld hybrider organisch-anorganischer Materialien im Fokus. Die interdisziplinäre Tagung, die im Zuge des Europäischen Netzwerks „Smart Inorganic Polymers“ (COST Action CM1302) organisiert wurde, brachte internationale Forscher aus nahezu allen Disziplinen der Chemie zusammen. Im Zuge der Veranstaltung wurde Herr David Stock aus der Nachwuchsgruppe von Dr.-Ing. Markus Gallei für seinen Beitrag zu steuerbaren Metallopolymeren und „Magnetisch schaltbaren Opalen“ mit dem 1.Posterpreis ausgezeichnet. Die präsentierten Arbeiten werden im Zuge des LOEWE Schwerpunkts